Judith Ellinger

Judith Ellinger Welches Glück ich hatte, als Jugendliche auf Judith Janzen und ihren Kinder- und Jugendchor Juventus Vocalis zu stoßen! Wie schaffte sie  es, mich Woche für Woche in jeder Chorprobe und in allen Konzerten zu verzaubern? Dank Judith Janzen durfte ich immer und immer wieder erfahren, wie beglückend, heilsam und heilig Musik ist. Damals als Chorkind mittendrin, heute als erwachsene Musikerin und Zuhörerin in den Konzerten. Es wundert mich nicht, dass so viele ihrer „Babies“ heute ausgewachsenen Künstler sind. Wir alle, wir Juventus-Kinder, suchen danach, nach dem großen Geheimnis, das wir unter Judith Janzens Leitung spürten. Es steckt viel Arbeit dahinter: das genaue Lesen des Notentextes, der Umgang mit dem eigenen Körper, der eigenen Stimme. Organisation, Visionen, Ziele. Kraft, Herzblut, Durchhaltevermögen. So viel habe ich heute begriffen* und versuche es als Sängerin und Lehrerin weiter zu geben. Aber woher Judith Janzen diese Unmengen an Inspiration nimmt? Das weiß der Himmel.

*Schulmusik in Mannheim/Heidelberg, zeitgleich Romanistik an der Universität Mannheim inklusive eines Stipendiums für ein Studienjahr in Paris. Anschließend Opern-, Oratorien- und Konzertgesang bei Prof. Klesie Kelly in Köln, außerdem Meisterkurse bei Christoph Prégardien, Kai Wessel, Cornelius L. Reid. Mehrere Opernpartien und Rundfunkaufnahmen. Heute vor allem als Oratorien- und Konzertsängerin engagiert, z.B. in Rossinis „Petite Messe Solennelle“ unter Marcus Creed.

Hanna Elisabeth Müller

Hanna Elisabeth MüllerJudith Janzen und der Kinderchor Juventus Vocalis haben meine komplette Kindheit und Jugend begleitet. Judith schafft es bei jedem Kind die Stärken zu finden und diese optimal zu fördern. Auf diese Ausbildung und Förderung konnte ich direkt mein Gesangs-Studium anschliessen. Auch heute als Solistin an der Bayerischen Staatsoper in München, mache ich noch immer die Einsingübungen von früher! Ich bin froh dass ich Judith in meinem Leben getroffen habe! Sie ist eine wundervolle Künstlerin und Pädagogin! DANKE!

Familie Rummel mit Emilie (5) und Mona (7)

Meine beiden Kinder bei Bühne frei anzumelden war , in dem Moment in dem die Idee von Judith Janzen geboren war, keine Frage. Zu dieser Zeit hatte ich selbst Gesangsunterricht bei Ihr und bekam die Planung und die Ideen voll mit. Da ich selber schon als Kind oft auf der Bühne stand, bei Ballettaufführungen oder mit der Flöte sowie im Chor, war mir klar, dass meine Kinder von diesem Konzept mit Schauspielunterricht, Gesang sowie Tanz, nur profitieren können. Nicht nur, dass sie sich musisch weiter entwickeln, auch mit anderen Kindern zusammen etwas zu erarbeiten und es als ganzes Werk anschließend auf einer großen Bühne zu bringen ist etwas, an dem sie unbedingt wachsen! Das Selbstbewusstsein wird dadurch genauso gefördert, wie der Zusammenhalt und der Teamgeist innerhalb der Gruppe. Niemand muss etwas tun was er/sie nicht will. Alles wird nach den Fähigkeiten des jeweiligen Kindes gestärkt und gefördert. Meine beiden Kinder sind von Anfang an dabei und es macht ihnen unglaublich viel Spaß! Wir werden mit Judith zusammen weiter wachsen und sind gespannt auf die gemeinsame Zukunft!

Sandra Janke 

Sandra JankeAls ich 7 Jahre alt war, habe ich zum ersten Mal eine Kinderoper gesehen und wollte ab diesem Zeitpunkt auch unbedingt einmal in einer Oper mitsingen. Ich nörgelte so lange, bis meine Mutter mich schließlich zu Judith Janzen schickte. Judith betreute mich kontinuerlich und liebevoll seit dem Eintritt in den Kinder- und Jugendchor „Juventus Vocalis“ bis hin zu meiner Aufnahmeprüfung für Gesang an verschiedenen Musikhochschulen. Ich studierte Operngesang an der Musikhochschule Hannover und schloss parallel dazu ein Gesangspädgogikstudium ab. 2009 erhielt ich mein Diplom, gefolgt von einem ersten Engagement an der Staatsoper Hannover und einem Lehrauftrag für Gesang. Von 2010-2012 war ich Mitglied des internationalen Opernstudios der Oper Köln und seit der Spielzeit 2012/2013 bin ich festes Ensemblemitglied der Oper Leipzig. Manchmal wache ich auf und kann nicht glauben, dass ich die Ehre habe mit dem berühmten Gewandhaus Orchester auf der Bühne zu stehen. Ich singe hier alle Partien von denen ich früher geträumt habe, darunter Prinz Orlovsky in „Die Fledermaus“, Hänsel in Humperdincks „Hänsel und Gretel“ und zur Zeit Flosshilde in Wagners „Rheingold“. Zudem arbeite ich weiterhin als Lehrbeauftragte und bin als Konzertsängerin tätig. Es war ein oft steiniger Weg bis hierher, aber er hat sich für mich persönlich gelohnt. Die ersten Jahre bei Judith waren mein Wegweiser und haben meine Liebe und Leidenschaft zum Singen entfacht. Dafür sage ich Danke und weiter so!

Helga Buchter, Rödersheim

„Aus meinem total schüchternen Sohn hat Judith Janzen in 10 Jahren Chorarbeit einen selbstbewussten, fröhlichen Teenager geformt, meine eher stille Tochter blüht unter der musikalisch wie menschlich einmaligen Chorarbeit ebenfalls auf und meine lebhafte Jüngste ist total begeistert von der Musikausbildung bei dieser phänomenal begabten Pädagogin – liebevoll, aber bestimmt lernen die Kinder nicht nur alles rund um die Musik, sie lernen auch Disziplin, Ausdauer, Zusammenhalt, Rücksichtnahme und bekommen ein Maß an Selbstsicherheit, dem Arroganz fern ist. Die Musikausbildung bei Judith Janzen ist nicht nur fachlich auf höchstem Niveau, sie prägt auch Herz und Geist der Kinder in idealer Weise.“

Prof. Noelle Turner, Folkwang Hochschule Essen

„Lange haben wir auf diese Schule gewartet! Sie füllt eine Lücke in der Heranführung von jungen Menschen aller Altersstufen in die Bühnenkünste. Diese praxisorientierte Ausbildungsstätte wurde pädagogisch so konzipiert, dass sie das Erlernen der Bühnenfertigkeiten mit der Persönlichkeitsbildung kombiniert – Bildungsqualitäten, die nicht nur für die Bühne wichtig sind. „Bühne frei!“ ist eine Talentschmiede höchsten Anspruches!“

Falk Weisbrodt, Schüler

„Judith Janzen kam in meine erste Schulklasse und sang mit uns – sie wollte Kinder einladen bei ihrem Kinder- und Jugendchor Juventus Vocalis mitzusingen. Neun Jahre war ich dabei und bin schweren Herzens gegangen, als der Stimmbruch einsetzte. Weil sie so faszinierend unterrichtet, so viel Lebensfreude vermittelt und dabei ganz unmerklich den Charakter festigt, trat ich in die von ihr 10 Jahre geleitete Domsingschule beim Knabenchor ein. Auch dort stellte ich fest, welch tolle Menschen sich bei Judith Janzen einfinden. Dass ich nun im Knabenchor bei Bühne frei weiter mit ihr singen kann, steht für mich an oberster Stelle vor meinem begeisterten Tanzen und Fußball spielen.“

Familie Staiger, Speyer

„Judith Janzen ist eine Gesangspädagogin mit einem großen Herzen. Sie ist immer voller Energie und Begeisterung und überträgt dies auch auf ihre Schüler. Mit Kompetenz und Hingabe prägt sie nicht nur die Stimmen sondern auch die Charaktere der ihr anvertrauten jungen Menschen. Sie fördert die Freude am Singen aber sie fordert auch die Disziplin, die die Voraussetzung für Erfolg ist. Sie fördert und fordert die Leidenschaft und die Hingabe, die es braucht um selbstbewusst auf einer Bühne zu stehen. So wie Judith Janzen die Musik liebt, so liebt sie es auch zu unterrichten und anderen das nahe zu bringen was ihr eigener Lebensinhalt ist.“